96. Jahrestagung der DOG 1998

P513

DIFFERENTIELLE EXPRESSION VON CHEMOKINEN IN DER BINDEHAUT IN VIVO

U. Spandau, F.E. Kruse, A. Toksoy, S. Verhaart, R. Gillitzer

Die Mechanismen der Entzündungen der Augenoberfläche sind weitgehend unbekannt. In der Kultur können Zellen, beispielsweise stromale Keratozyten, Stoffe produzieren, die Entzündungszellen rekrutieren. Wir haben untersucht, inwieweit diese chemotaktischen Zytokine, Chemokine genannt, bei Entzündungen der menschlichen Bindehaut exprimiert werden.

Methode: Konjunktiva von 16 Augen mit akuter und chronischer Entzündung nach perforierenden Verletzungen wurde mit Hilfe der in situ Hybridisierung auf die Expression der Chemokine MCP-1, RANTES, MIP-1 alpha, MIG, IP-10, IL-8 und Gro-alpha hin untersucht. Um eine Korrelation zwischen der mRNA Expression und infiltrierenden Leukozyten zu zeigen, wurde das Gewebe mit Zellantikörpern gegen spezifische Leukozytensubtypen immunhistochemisch untersucht.

Ergebnisse: Alle Chemokine konnten in der Bindehaut nachgewiesen werden, wobei die Expression von Gro-alpha, IL-8 und MCP- l am stärksten ausgeprägt war. Auffällig war die starke Expression von Gro-alpha und MCP-1 im Limbusepithel. Dagegen wurden alle anderen Chemokine (MIG, IP-10, MIP-1 alpha und RANTES) in unterschiedlichem Maße im Stroma exprimiert. Die immunhistochemischen Anfärbungen der Läsionen mit Antikörpern demonstrierte, daß MCP-1, Gro-alpha und IL-8 auch von infiltrierenden Leukozyten exprimiert wurden und MIG mRNA in dichten Lymphozytenansammlungen lokalisiert war.

Diskussion: Unsere Ergebnisse zeigen, daß Chemokine differentiell in der menschlichen Bindehaut exprimiert werden und deuten darauf hin, daß die Chemokine Gro-alpha, MCP-1 und IL-8 eine Rolle bei Entzündungen der Konjunktiva spielen könnten. Eine selektive Blockade stark exprimierter Chemokine wäre eine denkbare Therapie für die Suppression des chemokinspezifischen Infiltrates.

Augenklinik der Universität Heidelberg, INF 400, D - 69120 Heidelberg
Hautklinik der Universität Würzburg, Joseph-Schneider-Str. 2, D - 97080 Würzburg
University of the Witwatersrand, Medical School, Department of Pathology, York Road, Parktown, Johannesburg, Südafrika


Zurück