96. Jahrestagung der DOG 1998

V142

OPTIMIERUNG RAUM-ZEITLICHER AUFLÖSUNG UNTER BERÜCKSICHTIGUNG DES ENERGIEBEDARFS EINER RETINALEN STIMULATION DURCH ABLEITUNG KORTIKALER REIZANTWORTEN BEI DER KATZE

T. Schanze 1, R. Eckhorn 1, M. Wilms 1, M. Eger 1, L. Hesse 2, B. Nebeling 2

Um einfache visuelle Wahrnehmungen bei Patienten zur erzeugen, die aufgrund eines Verlustes von Photorezeptoren erblindet sind, müssen Stimulationsparameter eines künftigen Retinaimplantats hinsichtlich ihrer raum-zeitlichen Auflösung unter Berücksichtigung des Energiebedarfs im Tiermodell optimiert werden.

Methode: Mikroelektroden wurden mittels eines speziellen Manipulators über eine Sklerotomie (Durchmesser l,1 mm) in das Auge einer Katze eingebracht. Die Positionierung erfolgte sowohl optisch als auch unter gleichzeitiger retinaler elektrischer Ableitung. Durch Veränderung der Amplitude, Dauer des Impulses sowie des Abstandes zweier Impulse wurde die raum-zeitliche Verteilung eines ladungsbalanzierten Strompulses variiert. Der Stimulationserfolg wurde durch Ableitung sowohl retinaler als auch kortikaler Aktivitäten gemessen. Dazu wurden Mikrofaserelektroden in Area 17/18 eingefahren und die dazugehörigen rezeptiven Felder bestimmt. Dadurch konnten zwischen korrespondierenden und nicht-korrespondierenden retinalen Stimulations- und kortikalen Ableitorten unterschieden werden.

Ergebnisse: Der Schwellenwert einer elektrischen Stimulation wird bestimmt vom Abstand zwischen Elektrodenspitze und Netzhaut (minimale Schwelle 5m A). Kortikale Reizantworten sind abhängig von Dauer, Polarität und Abstand biphasischer Stromimpulse. Die Schwelle sinkt signifikant bei repetitiver Stimulation. Die kortikalen Reizantworten konnten nach magno- bzw. parvozellulärem Ursprung unterschieden werden.

Schlußfolgerung: Der beschriebene Versuchsaufbau ist geeignet, eine elektrische retinale Stimulation unter Berücksichtigung des Energiebedarfs zu optimieren, um eine dauerhafte und sichere Stimulation zu gewährleisten.

(Gefördert durch das BMBF, Fördernummer 01 IN 501 F für R.E. und L.H.)

1 AG Neurophysik, Philipps-Universität, Renthof 7, 35032 Marburg
2 MZ für Augenheilkunde, Philipps-Universität, Robert-Koch-Str. 4, D-35033 Marburg


Zurück